Shalom Allah

David Vogel, Suisse, 2019o

s
vretour

Aïcha, Johan et les Lo Mantos ont fait un pas dans leurs vies respectives qui met leur entourage mal à l’aise. Ils ont prêté le serment musulman: «Je jure qu’il n’y a pas d’autre dieu qu’Allah et que Mahomet est son prophète». Commence alors leur transformation et leur réorientation. Aïcha quitte la campagne pour la grande ville et suit les règles de sa nouvelle religion. Les Lo Mantos tentent de camper sur leurs positions malgré les préjugés de leur entourage. Et Johan? Il arbore une barbe et joue de son rôle de fervent musulman. Ou tout cela n’est-il que le fruit de l’imagination du réalisateur David Vogel? Quel rôle joue son propre passé juif? Plus il accompagne ses protagonistes, plus il sent qu’il ne peut en faire abstraction. Son passé religieux le rattrape – un passé qu’il croyait avoir laissé loin derrière lui.

Warum konvertieren Leute in der heutigen Schweiz zum Islam, auferlegen sich einschränkende Regeln und Rituale? Der atheistische jüdische Radiojournalist David Vogel begleitet eine Berner Familie, eine Zürcher Studentin und einen Lausanner Thaibox-Fan und stöbert in seiner eigenen religiösen Vergangenheit. Die Gegenläufigkeit der Lebenswege zeigt die grundsätzliche Ähnlichkeit jeder Orthodoxie, und Vogels behutsame, primär beobachtende Annäherung an seine ProtagonistInnen macht Lebenskrisen als Glaubenstreiber aus, doch auch den Halt und die innere Ruhe, die manche in der religiösen Praxis finden, das Hadern anderer mit rigiden Vorschriften. Am Ende steht neben einem gehörigen Rest Unbegreiflichkeit die Hoffnung auf eine gemässigte Religiosität, die auch das Revidieren von Überzeugungen zulässt: vielleicht einen Tick zu optimistisch und übervorsichtig im Anbringen kritischer Einwände, doch aufschlussreich und subtil gemacht.

Andreas Furler

Die Protagonisten haben die unterschiedlichsten Beweggründe Muslime zu werden – doch was sie verbindet ist eine Suche nach Gott und Geborgenheit. Regisseur Vogel gibt in diesem Dokumentarfilm auch Einblicke in seine jüdisch geprägte Kindheit und hinterfragt seine eigene Religion.

Redaktion (lrh)

Galerie photoso

Données du filmo

Durée
99 Min.
Langues originales
Suisse allemand, Allemand, Français, Anglais
Ratings
cccccccccc
ØVotre évaluation7,2/10
IMDB:
7,2 (10)
Cinefile-User:
< 10 votes
Critiques :
< 3 votes

Casting & Equipe techniqueo

Johan Shaw
Aïcha Schmid
Miriam Lo Manto
PLUS>
Nous utilisons des cookies pour vous offrir un service personnalisé. Pour plus de détails, voir notre déclaration de protection des données. En naviguant sur cinefile.ch, vous acceptez notre politique d'utilisation des cookies.