L’île aux oiseaux

Maya Kosa, Sergio da Costa, Suisse, 2019o

s
vretour

Après une longue période d’isolement, Antonin, un jeune homme à la fatigue persistante, redécouvre le monde dans un centre de soins pour les oiseaux sauvages. Dans ce décor étrange, bercé par le vacarme des avions, on sauve aussi bien les oiseaux blessés que les âmes en peine.

Zehnmal hat die Migros-Kulturförderung einen Dokfilm-Wettbewerb ausgeschrieben und das Siegerprojekt von A bis Z finanziert. Der Einstünder L'île aux oiseaux ist das jüngste Küken aus dieser Reihe und nutzt die Dokfilm-Vorgabe für eine spielfilmartige Stilisierung seines Schauplatzes. Im Zentrum steht ein fragiler junger Mann, der auf einer Station für verletzte Vögel die Aufzucht später verfütterter Mäuse und Ratten übernimmt und mit dieser – unappetitlichen, dafür überschaubaren – Arbeit wieder Fuss im Leben fassen soll. Auch das übrige Personal des Zentrums besteht aus AussenseiterInnen, schräge Vögel kümmern sich also um angeschlagene. Das Regieduo inszeniert dies wie bewegte Stillleben und lässt die wenigen Geschehnisse allein vom jungen Protagonisten im Off erläutern: ein sperriges, gekonnt inszeniertes Sinnspiel über die seltsame Gewichtung von Fürsorglichkeit und Erbarmungslosigkeit in unserem Umgang mit der Natur.

Andreas Furler

Galerie photoso

Données du filmo

Autres titres
Bird Island EN
Genre
Documentaire
Durée
60 Min.
Langue originale
Français
Ratings
cccccccccc
ØVotre évaluation6,8/10
IMDB:
6,8 (56)
Cinefile-User:
< 10 votes
Critiques :
< 3 votes q

Casting & Equipe techniqueo

Paul Sauteur
Antonin Ivanidze
Emilie Bréthaut
PLUS>
Nous utilisons des cookies pour vous offrir un service personnalisé. Pour plus de détails, voir notre déclaration de protection des données. En naviguant sur cinefile.ch, vous acceptez notre politique d'utilisation des cookies.