Brunngasse 8

Hildegard Keller, Suisse, 2022o

s
vretour

Jedes Haus hat eine Geschichte, die Brunngasse 8 aber hat ein Geheimnis. Der Dokumentarfilm «Brunngasse 8» erzählt von diesem Haus in der Zürcher Altstadt und seiner ältestesten Bewohnerin. Silvana Lattmann wohnte lange Zeit in den Wandmalereien, die um 1330 von Juden in Auftrag gegeben worden waren. Die schwarze Maus besucht Orte und Menschen, die von den Bildern, ihrer Geschichte und dem Schicksal der jüdischen Familie erzählen können. Der Film gibt Einblick in das Zusammenleben zwischen Juden und Christen im Spätmittelalter und fragt auch nach dem Umgang mit Fremden heute.


Galerie photoso

Données du filmo

Genre
Documentaire
Durée
62 Min.
Langue originale
Allemand
Ratings
cccccccccc
ØVotre évaluationk.A.
IMDB:
n.d.
Cinefile-User:
< 10 votes
Critiques :
< 3 votes

Casting & Equipe techniqueo

Hildegard KellerRéalisateurs
Nous utilisons des cookies. En naviguant sur cinefile.ch, vous acceptez notre politique d'utilisation des cookies. Pour plus de détails, voir notre déclaration de protection des données